Die Psychologie des

Menschen in Prosa.

Was heißt es, Mensch zu sein? Welche politischen, sozio-kulturellen und familiären Einflüsse machen uns zu dem, der wir sind? Gibt es so etwas wie Schicksal oder haben wir unser Leben selbst in der Hand?

 

Seit vielen Jahren beschäftigt mich die Tiefe der menschlichen Psyche. In meine Arbeit als Autorin lasse ich diese Faszination mit einfließen: Ich konzentriere mich ganz auf die Figuren und deren Entwicklung mit dem Ziel, Fragen zu beantworten, die vielleicht sogar das eigene Leben betreffen.

Image by Johnny McClung

Hannes. Der Junge,

der zum Räuber wurde.

Historischer Jugendroman ab 10 Jahren.

Stoerer_neu.png

HINTERGRUND

Als Schinderhannes ging Johannes Bückler in die Geschichte ein. Schon zeit seines Lebens sorgte er für unzählige Anekdoten: Die einen romantisierten ihn als Räuberhauptmann, die anderen verließen ihre Heimat aus Angst vor ihm und seinen Spießgesellen. Noch heute stellt sich die Frage: Wer war er wirklich? Robin Hood oder brutaler Mörder?

 

Der Jugendroman „Hannes. Ein Junge, der Räuber wurde“ beleuchtet dieses Leben von der frühen Kindheit bis hin zum Tod und geht der Frage nach: Wie konnte ein kleiner Junge zu jemandem heranwachsen, der mit nur 23 Jahren verurteilt und enthauptet wurde? Welchen Einfluss hatten historischer und sozialer Kontext auf ein einzelnes Schicksal zu dieser Zeit?

Um den psychologischen Werdegang so genau wie möglich nachvollziehen zu können, stützt sich das Buch ausschließlich auf Begebenheiten, die von der Forschung als wahr eingestuft wurden. Ein Jugendroman mit historischer Korrektheit zum Fragenstellen.

Ina__20_HG2.jpg
Bildschirmfoto 2021-07-05 um 11.36.47.png

PREVIEW bzw.

"PRE-LISTENING"

am Schießgraben in der Ausoniusstraße 2a in Trier.

Die ersten Kapitel meines Buches als Amuse-Gueule, geeignet für Kinder ab 6 Jahren.

http://kulturgraben.de/lesereihe.html